Tanzvermittlung

Inhalte

Ronald Blums Schüler*innen erproben Körperbewusstseins-Techniken und Bewegungsprinzipien in der Tradition des Modernen Tanzes: Sie lernen Moves und Haltungen, Bodenabläufe, Schritte, Sprünge und ganze Choreographien, tanzen unter seiner Leitung frei zu seinen Klavierimprovisationen oder zu Musiken verschiedenster Stile, zu räumlichen Themen, Stimmungen oder inneren Bildern. Häufig bilden seine poetisch-spannenden Fantasie- und Nachtstücke den Rahmen für Aufführungen mit älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen; bei kleineren Kindern sind es Geschichten von Verwandlungen, von Zauberern, Elfen und anderen Wesen.

Curriculum

Seit Beginn seiner Lehr- und Forschungstätigkeit hält Ronald Blum Ergebnisse in Form von Lehrplänen fest: Übungen, Themen, Choreographien und Improvisations-Konzepte werden – in elf Alters-/ Leistungsstufen unterteilt – immer wieder ergänzt, variiert oder durch Aktuelles ersetzt. Durch dieses Curriculum (bislang unveröffentlicht) bekommt die langfristige Arbeit eine Richtung und inneren Halt. Der Aufbau der Technik begünstigt die freie improvisatorische Arbeit, welche – so getragen – zu authentischen Resultaten führt.

Features

Kennzeichen der Arbeit von Ronald Blum ist der Wechsel von zielgerichteter improvisatorischer Arbeit auf der einen Seite sowie Abläufen, Choreographien und Techniken auf der anderen.

Den freien Tanz seiner Schüler-innen unterstützt Ronald Blum in der von ihm entwickelten Rolle als „Improvisations-(Beg-)Leiter“: Er kommentiert/ leitet/ begleitet verbal die laufende Improvisation, ohne diese zu unterbrechen, und unterstützt damit eine sinnvolle Fortführung. Vor allem bei Kindern steuert er den Tanz darüber hinaus durch seine Improvisationen am Klavier und gibt während des Klavierspiels verbale Hinweise zu Stimmungen, Bewegungen und für den weiteren Verlauf.

Neben seinem Klavierspiel setzt Ronald Blum sehr ausgesuchte Musiken unterschiedlicher Stile und Epochen ein: Mittelalter, Renaissance, Jazz, zeitgenössische Musik, Weltmusik, Klassik…

Entgegen dem Trend in unserer Gesellschaft „um jeden Preis schneller, höher, weiter“ sind die wichtigsten Kriterien für Ronald Blum Stimmigkeit und Glaubwürdigkeit. Interessanterweise schließt dies Leistung nicht aus, sondern begünstigt sie auf unerwartete Weise.

Immer wieder folgt Ronald Blum Einladungen zu Workshops und Fortbildungen, die je nach Zielgruppe andere Schwerpunkte haben:

  • Grundlagen der Tanztheaterimprovisation
  • Für Tanzvermittler-innen: Improvisations-Übungen/ Choreographien/ Improvisations-Konzepte/ Lehrpläne für bestimmte Altersstufen
  • Spezielle Techniken der Tanztheaterimprovisation

Feedback-Interview

Janine Cresnik spricht mit Eltern der Kinder- und Jugendtanzgruppen von SCALA11 über den Einfluss des Modernen Tanzes auf das Familienleben und darüber, wie der Moderne Tanz die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder beeinflussen kann.

Video abspielen

Viele weitere Videos von Ronald Blums Gruppen finden sich unter https://scala11.de/videos-tanztheater-ronald-blum/

Ronald Blum, Moderner Tanz

25.05.24

Ursula Kaufmann fotografiert Schülerinnen von SCALA11

Sticks around

Choreographie: Ronald Blum

Im Rahmen eines Projektes vom Netzwerk Moderner Tanz unter der Schirmherrschaft der UNESCO:

Uraufführung des Stücks „Sticks around“ im Tanzstudio SCALA11, Essen
Weiterhin:
„Ever Changing 1“
„Ever Changing 2“

19.00 bis 20.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden werden gerne gesehen.

Tanzende: Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 19 Jahren
Choreographien: Ronald Blum

Foto: Ursula Kaufmann

demnächst