Events (future/ past)

25.05.2024

19:00 Uhr

Im Rahmen eines Projektes vom Netzwerk Moderner Tanz,
und unter der Schirmherrschaft der UNESCO:

Sticks Around (UA)

Plakat Tanztheater SCALA11- Fotos: Ursula Kaufmann

10.09.2024

18:00 Uhr

Offener Studiotag:

Contemporary/ Improvisation

Tanztheater SCALA11

Auf Initiative des Kulturbüros der Stadt Essen findet im Studio SCALA11 in Essen am 09.10.24 eine offene Klasse im Bereich Contemporary Dance/ Improvisation unter der Leitung von Ronald Blum statt. Mitmachen können alle Interessierten Jugendlichen & Erwachsenen. Vorkenntnisse sind egal: Anfänger bis Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Im Anschluss zeigt eine unserer Tanztheater-Gruppen zwei Choreographien.

18- 19.30 Uhr Offene Klasse Contemporary Dance/ Improvisation

19.45- 20.15 Uhr „Sticks around“ und „Ever changing 1“
Ch: Ronald Blum
Ausführende: Jugendliche & erwachsene Teilnehmer-innen der Tanztheater-Kurse

Infos bei Fragen: 0174 3960458, v.a. mo-sa 9- 13 Uhr

28.09.2024

09:00 Uhr

Lecture Demonstration/ Vortrag

Ronald Blum bei den Tanzpädagogischen Forschungstagen in Leipzig

„Dirigierter Tanz und Improvisations-Begleitung: Zwei Methoden und ihre Wirkung auf Tanzende jeden Alters“

Sa, 28.09.24   9.00- 10.00 Uhr

Die Methoden des Dirigierten Tanzes und der Improvisations-Begleitung sind Entwicklungen und Pionierleistungen von Ronald Blum. In den 80er- und 90er-Jahren entstanden, meldete er den Dirigierten Tanz 1999 beim Patentamt als Marke an. 

Der Dirigierte Tanz ist eine Tanz-Vermittlungs-Methode und eine Art Vorstufe zum Pendant der Kunstform der „Improvisations-Begleitung, die Ronald Blum in seinem Buch „Die Kunst des Fügens— Über Tanztheaterimprovisation“ (2004) detailliert beschreibt. Diese Kunstform ist eine Art Fortsetzung des Dirigierten Tanzes und unterscheidet sich in markanten Punkten, welche im Vortrag— im Anschluss an die Lecture Demonstration— aufgezeigt werden.

Beide Methoden geben Antworten auf lange verfolgte Fragen von Ronald Blum: Mit welchen Mitteln kann die Tanzimprovisation technische wie gestalterische Fähigkeiten der Tanzenden gezielt und effektiv entwickeln? Kann die Improvisation als gleichwertige Trainings-Methode neben tradierte Techniken gestellt werden? Wie kann eine Gruppe von Tanzenden so schlüssig zusammen improvisieren, wie Jazzbands es praktizieren?

Markant bei beiden Methoden ist, dass die Tanzenden während des freien Tanzens nicht unterbrochen, sondern auf subtile Weise von Ronald Blum in der Rolle des Improvisations-(Beg-)Leiters geführt werden vor allem durch verbale, aber auch z.B. spontane musikalische Inputs. Lecture Demonstration und Vortrag widmen sich insbesondere der Frage, welche Wirkung diese Inputs auf die Tanzenden haben: Die Wirkung ist in der Regel eine vollkommen andere, als von Außenstehenden, insbesondere Skeptiker-inne-n vermutet wird. Obwohl Ronald Blum auf eine jahrzehntelange Praxis mit inzwischen an die 1.000 Tänzer-innen zurückblickt (Kinder, Jugendliche, Erwachsene und professionell Tanzende, derzeit sind es 126 Schüler-innen), hat er das Thema der Wirkung seiner Methoden bislang nur selten thematisiert.

Bei der Lecture Demonstration wirken Teilnehmer-innen des Symposiums mit.

 

Past Events

11.04.2024

18:00 Uhr

Ever-changing 2

Tanztheater SCALA11 bei der Vernissage "Ursula Kaufmann- Pina Bausch". Foto: Ursula Kaufmann 5V7A1802

Performance bei der Vernissage „Ursula Kaufmann- Pina Bausch“
Choreographie: Ronald Blum

„Herzlichen Dank an dich, deine Familie und die drei Tänzerinnen für den gelungen Auftritt während meiner Vernissage im Schloß Borbeck.“ (Ursula Kaufmann)

Foto: Ursula Kaufmann

25.05.24

Ursula Kaufmann fotografiert Schülerinnen von SCALA11

Sticks around

Choreographie: Ronald Blum

Im Rahmen eines Projektes vom Netzwerk Moderner Tanz unter der Schirmherrschaft der UNESCO:

Uraufführung des Stücks „Sticks around“ im Tanzstudio SCALA11, Essen
Weiterhin:
„Ever Changing 1“
„Ever Changing 2“

19.00 bis 20.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden werden gerne gesehen.

Tanzende: Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 19 Jahren
Choreographien: Ronald Blum

Foto: Ursula Kaufmann

demnächst